September 1, 2022
9
 min read

Diese 3 Bücher können deine Geldkompetenz tatsächlich verbessern

Lass dein Geld für dich arbeiten

Diese 3 Bücher können deine Geldkompetenz tatsächlich verbessern

Mit Büchern kannst du von den klügsten Köpfen lernen. Von den außergewöhnlichsten Menschen zu lernen, ist der schnellste Weg, um reich und weise zu werden.

Charlie Munger, Selfmade-Milliardär und langjähriger Geschäftspartner von Warren Buffett, sagte einmal, dass er keinen einzigen klugen Menschen kenne, der nicht ständig lese. Keine, null.

Doch das Lesen an sich macht dich nicht zu einem besseren Anleger. Du kannst 52 Bücher im Jahr lesen, ohne dass sich deine Fähigkeiten im Umgang mit Geld im Geringsten verbessern.

Es ist das Lesen der richtigen Bücher, das den Unterschied ausmachen kann.

In den letzten zwei Jahren habe ich 20 Bücher über Finanzen gelesen und mein Nettovermögen verfünffacht. Dies sind die drei wichtigsten Bücher, die mir am meisten geholfen haben.

Jedes einzelne von ihnen wird dir helfen zu verstehen, wie du dein Geld für dich arbeiten lassen kannst. Wenn du diese Bücher liest, wirst du bessere finanzielle Entscheidungen treffen und dich selbst auf dem Weg zum Reichtum wiederfinden.

I Will Teach You To Be Rich – Ramit Sethi

Ramit Sethi ist ein amerikanischer Berater für persönliche Finanzen und Unternehmer. Er hat in Stanford studiert und mehr als 20 Online-Kurse veröffentlicht.

Im Jahr 2019, ein Jahrzehnt nach der Veröffentlichung seines Finanzbuchs, das Millionen von Menschen gelesen haben, bringt er eine aktualisierte Version von "I Will Teach You To Be Rich" heraus. Hier sind seine wichtigsten Ratschläge:

Automatisiere deine finanziellen Entscheidungen.

Ramit verwendet ein System, um sein Einkommen in verschiedene Bereiche aufzuteilen. Auf diese Weise muss er seine Entscheidungen nicht mehr überdenken. Er trifft immer wieder gute Entscheidungen.

Jeden Monat fließt derselbe Prozentsatz in dieselben Bereiche.

Er schlägt vor, 50-60 % des Einkommens für Fixkosten (Miete, Nebenkosten, Schulden), 10 % für Investitionen (Altersvorsorge, ETF-Sparpläne), 5-10 % für Sparziele (Urlaub, Geschenke, Hausanzahlung, Notfallfonds) und 20-35 % für schuldfreie Ausgaben (Essen, Trinken, Kino, Kleidung usw.) zu verwenden.

Gib dein Geld bewusst aus. 

Wusstest du, dass 50 % der mehr als 1000 Millionäre, die in der Studie "Der Millionär von nebenan" befragt wurden, nie mehr als 400 Euro für einen Anzug, 140 Euro für ein Paar Schuhe oder 235 Euro für eine Armbanduhr ausgeben?

Sie könnten teure Dinge kaufen, aber sie tun es nicht. Denn was sie reich gemacht hat, ist, dass sie ihr Geld für Dinge ausgeben, die wichtig sind, und den Rest investieren. Bewusste Geldausgeber achten auf den Wert einer Sache und nicht auf den Preis.

Ramit möchte nicht, dass du deinem Coffee-to-go widerstehst, sondern dass du dein Geld bewusst ausgibst.

"Ja, es stimmt, jeder Euro, den du jetzt ausgibst, wird später mehr wert sein. Aber nur für morgen zu leben, ist keine Art zu leben."
- Ramit Sethi

Traue "Finanzexperten" nicht.

Ramit wendet sich gegen Finanzexperten wie Fondsmanager oder Bank- und Vermögensberater. Er sagt, sie sind Verkäufer. Da sie durch Provisionen verdienen, werden sie dich zu teuren, aufgeblähten Fonds leiten, um ihr Einkommen zu verdienen.

Eine Gebühr von 1 % kann ziemlich billig klingen, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Im Laufe der Zeit kann eine Gebühr von 1 % deine Rendite um etwa 30 % verringern.

Er schreibt: "Wenn du das liest und mehr als 1 % an Gebühren zahlst, werde ich dich umbringen. Mach dich schlau. Du solltest 0,1 bis 0,3 % zahlen."

Was sich nach der Lektüre des Buches ändern wird:

  • Du willst die Automatisierung nutzen, um die Grundlagen zu beherrschen. Eröffne verschiedene Unterkonten für deine verschiedenen Bereiche. Lege fest, wie viel du in deine Kategorien einzahlst, und richte automatische Überweisungen auf deine separaten Unterkonten ein.
  • Du wirst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du deinen Kaffee zum Mitnehmen kaufst. Stattdessen wirst du es bewusst genießen, Geld auszugeben, das dir Freude bereitet.
  • Und schließlich wirst du aufhören, Bankberater, Finanzexperten oder Vermögensverwalter um Rat zu fragen. Du wirst lernen, alle deine finanziellen Entscheidungen selbst zu treffen.

The Psychology of Money – Morgan Housel

Morgan Housel hat sich durch seine frühere Finanzkolumne beim „Wall Street Journal" einen Namen gemacht. In seinem neuen Buch vermittelt er zeitlose Lektionen über Reichtum, Gier und Glück.

Hier sind die Lektionen, die mir besonders im Gedächtnis geblieben sind. Wenn man sie anwendet, können sie einen zu einem besseren Anleger machen.

Dein Verhalten ist wichtiger als dein Können.

Zu Beginn des Buches schreibt Housel, dass finanzieller Erfolg keine harte Wissenschaft ist. Es ist eine weiche Fähigkeit, bei der es wichtiger ist, wie du dich verhältst, als was du weißt.

Sobald du die Grundlagen verstanden hast, wie z. B. die Kenntnis deines Nettowertes, den Aufbau eines Notfallfonds und die Macht des Zinseszinses, ist dein Verhalten wichtiger als dein Fachwissen.

Psychologische Vorurteile, wie z. B. impulsive Käufe, haben oft einen weitaus größeren Einfluss auf den finanziellen Erfolg als das Verständnis eines weiteren Portfoliosatzes.

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die man treffen muss, besteht darin, den Zielpfosten nicht mehr zu verschieben. Wie viel Geld brauchst du, um das Gefühl zu haben, dass du genug hast? Reichtum ist eine Entscheidung.

Du bist derjenige, der bestimmt, ob du genug hast.

Reichtum = Freiheit.

Housel sagt, die entscheidende Motivation, wohlhabend zu werden, sei die ultimative Freiheit. Bestsellerautor James Clear stimmt ihm zu:

"Wirklicher Reichtum hat nichts mit Geld zu tun. Wirklicher Reichtum ist: nicht zu Meetings gehen zu müssen, keine Zeit mit Idioten verbringen zu müssen, nicht in Statusspielen gefangen zu sein, nicht das Gefühl zu haben, 'ja' sagen zu müssen, sich nicht darum zu sorgen, dass andere deine Zeit und Energie beanspruchen. Echter Reichtum bedeutet Freiheit."

Freiheit bedeutet, das zu tun, was man will, wann immer man will. Freiheit bedeutet, sich mit den Menschen zu umgeben, die man will, solange man will.

Du musst nicht mehr ja sagen, wenn du eigentlich nein sagen willst. Du kannst dir die Projekte aussuchen, die du wirklich willst, ohne an finanzielle Belohnungen zu denken.

"Die Kontrolle über deine Zeit ist die höchste Dividende, die Geld zu bieten hat. Nutze Geld, um die Kontrolle über deine Zeit zu gewinnen, denn keine Kontrolle über deine Zeit zu haben, ist ein mächtiger und universeller Hemmschuh für das Glück."
- Morgan Housel

Nutze die Macht des Zinseszinseffekts.

81,5 Milliarden Dollar des Nettovermögens von Warren Buffet in Höhe von 84,5 Milliarden Dollar kamen nach seinem 65. Geburtstag. 

Um ein besserer Anleger zu werden, musst du nicht jeden Tag ein paar Stunden Finanznachrichten konsumieren. Stattdessen gilt es, passiv zu bleiben und abzuwarten.

Wenn wir einen langfristigen Horizont betrachten, sehen wir nichts als Wirtschaftswachstum. Alles, was du tun musst, um vom Zinseszinseffekt zu profitieren, ist, dein Geld investiert zu lassen und abzuwarten.

Gute Renditen, die über einen ununterbrochenen Zeitraum aufrechterhalten werden, werden letztendlich gewinnen.

Was sich nach der Lektüre des Buches ändern wird:

  • Du erkennst, dass Genügsamkeit eine Entscheidung ist. Damit sich dein Zielpfosten nicht mehr bewegt, wirst du eine Zahl festlegen, die bedeutet, dass du genug hast.
  • Du verstehst, dass es bei Reichtum nicht darum geht, luxuriöse Kleidung und andere Statussymbole zu kaufen. Wenn du deine Überlegungen weiter erforscht und die äußeren Schichten abziehst, erkennst du, dass es beim Wohlstand darum geht, frei zu werden.
  • Einer der reichsten Menschen der Welt nutzte die Kraft des Zinseszinses, um sein Geld zu vermehren. Die Vorteile des Zinseszinses stehen jedem offen, der einen konstanten Investitionsstrom aufbaut und sich an dieselbe Strategie hält.

The Almanack von Naval Ravikant

Naval Ravikant ist Unternehmer und hat in Unternehmen im Frühstadium investiert, darunter Uber, Wish.com, Notion, Clubhouse, Stack Overflow und Twitter.

Vielleicht hast du von ihm durch einen seiner viralen Tweetstorms gehört. Hier sind seine Grundprinzipien, die dir helfen werden, reich zu werden.

Man wird nicht reich, indem man seine Zeit vermietet.

Ein Tag hat 24 Stunden. Selbst wenn du Oprah Winfrey oder Elon Musk bist, hat dein Tag die gleiche Anzahl von Stunden.

Reiche Menschen sind nicht reich geworden, indem sie ihre Zeit vermietet haben. Sie wurden reich, indem sie Systeme einführten, die Geld unabhängig von der Zeit machen.

Die Fragen lauten also: Wie kannst du mit deinem Verstand und nicht mit deiner Zeit Geld verdienen? Wie kannst du Geld und Zeit entkoppeln, um grenzenlosen Reichtum zu schaffen?

Baue und verkaufe Produkte, die keine Grenzkosten für die Vervielfältigung verursachen - Dinge wie Bücher, Medien, Filme und Code. Du kannst deine Erträge vervielfachen, ohne mehr zu arbeiten.

Priorisiere lebenslanges Lernen.

Keine andere Fähigkeit im Leben kann dir größere Dividenden einbringen als das Lernen des Lernens. Sobald du diese Metafähigkeit beherrscht, kannst du dir alles Neue effektiver aneignen.

Doch die meisten Menschen konzentrieren sich nicht auf das Lernen.

Was und wie du lernst, ist wichtiger als wo und wie lange. Die besten Dozenten und Bücher findest du online. Auch die besten Kollegen sind im Internet zu finden. Naval schlussfolgert: "Die Mittel zum Lernen sind im Überfluss vorhanden - nur der Wunsch zu lernen ist rar."

"Die wichtigste Fähigkeit, um reich zu werden, ist, ein ständiger Lerner zu sein. Man muss wissen, wie man alles lernen kann, was man lernen will."
- Naval Ravikant

Geld verdienen ist keine Sache, die man tut, sondern eine Fähigkeit, die man lernt.

Finanzielle Kompetenz wird vererbt. Wenn deine Eltern keine Ahnung von Geld haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du die wichtigsten Anlagegrundsätze nicht kennst.

Meine Eltern wussten nicht viel über Geldanlagen. Aber ich habe Meisterkurse besucht, intelligente Menschen gefragt, wie sie ihr Geld verwalten, und Finanzbücher gelesen. Ich weiß, dass Geldmanagement eine Fähigkeit ist, die jeder lernen kann.

Naval sagt: "Um reich zu werden, muss man wissen, was man tut, mit wem man es tut und wann man es tut. Es geht viel mehr um Verständnis als um harte Arbeit".

Was sich nach der Lektüre des Buches ändern wird:
  • Du suchst nach Möglichkeiten, stundenunabhängig Geld zu verdienen, z. B. durch die Erstellung von Inhalten oder Software als Dienstleistung.
  • Du hast das Gefühl, dass du dem Lernen im Leben Vorrang einräumen willst und wirst einige Bücher über das Lernen des Lernens verschlingen.
  • Schließlich wirst du erkennen, dass der Umgang mit Geld eine Fähigkeit ist, die es zu erlernen gilt. Du wirst dich darüber informieren wollen, wie du dein Geld anlegst.
Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.Automatisch generierte Beschreibung
Bild erstellt vom Autor

Die Quintessenz

Die Befolgung dieser Geldprinzipien ist weder komplex noch anstrengend. Diese Lektionen machen den Umgang mit Geld einfach und reibungslos.

Was du vielleicht tun solltest:

  • Nutze die Automatisierung, um Teile deines Einkommens in bestimmte Bereiche zu transferieren (Fixkosten, Investitionen, Ersparnisse, schuldfreie Ausgaben)
  • Gib bewusst Geld aus und kaufe die Dinge, die deinem Leben einen Mehrwert verleihen, anstatt an den Dingen zu sparen, die dir wichtig sind.
  • Vertraue deinem Finanzberater nicht und bilde dich stattdessen selbst weiter oder such dir einen kostenpflichtigen Berater.
  • Inspirierende Lektionen über Investitionen und das Handeln danach sind nicht dasselbe. Dein Verhalten ist wichtiger als deine Fähigkeiten.
  • Vollständige Kontrolle über deine Zeit zu haben, ist die ultimative Form von Reichtum.
  • Verfolge über 30 Jahre lang dieselbe Strategie und profitiere vom Zinseszinseffekt.
  • Suche nach Möglichkeiten, Geld unabhängig von der Zeit zu verdienen.
  • Mach Lernen zu einer Priorität.
  • Investiere in dich selbst, indem du Bücher über Finanzen liest.

Lass dich nicht von all den Ideen entmutigen, was du tun könntest, um dein Geldmanagement zu verbessern, sondern experimentiere lieber in deinem eigenen Tempo. Behalte die Prinzipien bei, die für dich funktionieren, und vergiss den Rest.

Wähle ein oder zwei neue Geldgewohnheiten, bis du ein Muster gefunden hast, das dir auf deinem Weg zum Wohlstand hilft.

Latest articles

Browse all

Bekomme als Erstes Zugang zu beatvest über unsere Warteliste